Edeka Schuler

Die Firmen-Geschichte

Bereits vor dem zweiten Weltkrieg haben Georg und Anna Schuler mit Lebensmitteln gehandelt. Die beiden waren in erster Linie Milchbauern in Dietenhofen. Am 1. August 1949 ist die erste urkundliche Erwähnung als Kolonialhändler registriert.

 

Bereits vor dem zweiten Weltkrieg haben Georg und Anna Schuler mit Lebensmitteln gehandelt. Die beiden waren in erster Linie Milchbauern in Dietenhofen. Sie betrieben jedoch einen kleinen Laden, um ihre Erzeugnisse zu verkaufen. Am 1. August 1949 ist die erste urkundliche Erwähnung als Kolonialhändler registriert.

Beitritt zur EDEKA Genossenschaft.

Georg und Anna Schuler hatten drei Söhne. Waldemar (genannt Walter), der mittlere Sohn, sollte schließlich das Geschäft am 1. August 1963 übernehmen. Zur gleichen Zeit zog der ursprüngliche Bauernhof von der Ortsmitte an den Rand des Ortes. Auf dem Grundstück des alten Hofes bauten Walter Schuler und seine Frau Marianne ein komplett neues Haus mit Verkaufsladen. Hier erfolgte der Beitritt zur Genossenschaft der EDEKA. Das Ehepaar hat zwei Töchter und einen Sohn, von denen die Älteste, Christa, und der Jüngste, Günter, im Laufe der Zeit immer stärker einbezogen wurden.

 

Georg und Anna Schuler hatten drei Söhne. Waldemar (genannt Walter), der mittlere Sohn, sollte schließlich das Geschäft am 1. August 1963 übernehmen. Zur gleichen Zeit zog der ursprüngliche Bauernhof von der Ortsmitte an den Rand des Ortes. Auf dem Grundstück des alten Hofes bauten Walter Schuler und seine Frau Marianne ein komplett neues Haus mit Verkaufsladen. Hier erfolgte der Beitritt zur Genossenschaft der EDEKA. Das Ehepaar hat zwei Töchter und einen Sohn, von denen die Älteste, Christa, und der Jüngste, Günter, im Laufe der Zeit immer stärker einbezogen wurden.

Expansion zum Vorzeigeobjekt.

1986 fand der erste Schritt einer großen Expansion statt: Der kleine „Tante-Emma“-Laden wurde zu einem Geschäft mit 400 m² Verkaufsfläche ausgebaut. 1990, also nur 4 Jahre später, erfolgte der Umzug in neues selbsterrichtetes Gebäude mit einer Verkaufsfläche von 700 m². Der Markt galt dabei seinerzeit schon als modernes Vorzeigeobjekt der EDEKA und stärkte damit den guten Ruf der Familie Schuler. Wiederum nur wenige Jahre später, im Jahr 1996, wurde die Verkaufsfläche auf 1100m² wesentlich vergrößert, indem ein großer Getränkemarkt angeschlossen wurde.

 

1986 fand der erste Schritt einer großen Expansion statt: Der kleine „Tante-Emma“-Laden wurde zu einem Geschäft mit 400 m² Verkaufsfläche ausgebaut. 1990, also nur 4 Jahre später, erfolgte der Umzug in neues selbsterrichtetes Gebäude mit einer Verkaufsfläche von 700 m². Der Markt galt dabei seinerzeit schon als modernes Vorzeigeobjekt der EDEKA und stärkte damit den guten Ruf der Familie Schuler. Wiederrum nur wenige Jahre später, im Jahr 1996, wurde die Verkaufsfläche auf 1100m² wesentlich vergrößert, indem ein großer Getränkemarkt angeschlossen wurde.

Günter Schuler übernimmt.

Nachdem Walters Sohn sämtliche Weiterbildungen der EDEKA, vom Juniorenprogramm bis zum Handelsfachwirt abgeschlossen hatte, übernahm dieser schließlich 2003 das Geschäft. Im Jahr 2005 folgte Günters erstes großes Projekt: Der Laden in Dietenhofen wurde komplett renoviert und an die neuesten Kundenanforderungen angepasst.

Nur ein Jahr später wagte Günter den Schritt zum Mehrbetriebsunternehmer und begann mit dem Bau eines neuen 1100 m² großen Marktes in Flachslanden. Mittlerweile kann auch dieser Markt auf eine über 10- jährige erfolgreiche Geschichte zurückblicken.

 

Nachdem Walters Sohn sämtliche Weiterbildungen der EDEKA, vom Juniorenprogramm bis zum Handelsfachwirt abgeschlossen hatte, übernahm er schließlich 2003 das Geschäft. Im Jahr 2005 folgte Günters erstes großes Projekt: Der Laden in Dietenhofen wurde komplett renoviert und an die neuesten Kundenanforderungen angepasst.

Nur ein Jahr später wagte Günter den Schritt zum Mehrbetriebsunternehmer und begann mit dem Bau eines neuen 1100 m² großen Marktes in Flachslanden. Obwohl nur vier Jahre alt, ist der Markt mittlerweile genauso erfolgreich wie in Dietenhofen.

Neue Generationen.

Günter Schuler suchte neue Herausforderungen, die er schließlich 2009 in der Eröffnung des 2500 m² großen    E-Centers in Zirndorf und 2015 mit der Eröffnung des 2700qm² großen E-Centers in Fürth fand. Dazwischen wurden 2013 auch die beiden Märkte in Dietenhofen und Flachslanden aufwendig modernisiert. Das aktuell  neueste Mitglied der „Schuler“ Märkte hat im Mai 2019 in Feuchtwangen eröffnet.

Alle vier Objekte dürfen getrost als Aushängeschilder der Firma Schuler bezeichnet werden und stellen zusammen den vorläufigen Höhepunkt in der Geschichte von EDEKA Schuler dar.
Und mit Jakob, Lisa und Karolin Schuler, den Kindern von Günter und seiner Frau Judith Schuler, stehen bereits Nachkommen bereit, um die Märkte der Familie Schuler in die vierte Generation zu führen.

Jobangebote des Unternehmens

Top-Job Neu Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk (Fleischerei)

Fürth, DE, Edeka Schuler

Top-Job Neu Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk (Fleischerei)

Zirndorf, Edeka Schuler

Top-Job Neu Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk (Fleischerei) (m/w/d)

Dietenhofen, Edeka Schuler

Marktleiter

Herr Andreas Geißler

Rothenburger Str. 28
Zirndorf

Rüderner Str. 27a
Dietenhofen

Telefon: 0175/5269549 (Telefon)
Telefon: 09829/93292954 (Fax)

Inhaber

Herr Günter Schuler

Kellerfeld 2
Flachslanden

Telefon: 09829/932918-0 (Telefon)
Telefon: 09829/932918-20 (Fax)

Firmengröße

Mitarbeiteranzahl: 151 - 500

Standort

Rothenburger Str. 28
90513  Zirndorf
Deutschland